Cronik

Als Abteilung des ASV Piding hat der Skiclub derzeit ca. 200 Mitglieder.

In seinen Aufgaben sieht die Abteilung die Förderung, Aus.- und Weiterbildung der Jugend.

Der Pidinger Skiclub wurde 1974 von Hubert Inneberger und Peter Stumböck (STUMBÖCK REISEN) gegründet, Peter Stumböck († Nov. 2000) war zugleich auch bis 1981 erster Abteilungsleiter des Clubs. Im gleichen Jahr übernahm Franz Geigl als 1.  Vorstand des Skiclub die Führung dieser rührigen Abteilung. Als besondere Wettkampfaktivitäten wurden alpine Wettbewerbe auch im Rahmen des Skigaues  Chiemgau durchgeführt. Auch die Staufenkar-Rennen werden wieder veranstaltet! Skiberglaufrennen im nördlichen Hochstaufenmassiv, Skilanglaufrennen auf der 10 Kilometerloipe in Piding - Aufham, Rodelwettbewerbe auf der

Baumannstraße ebenfalls im Staufengebiet, Kinderspielfeste, Kinder- und Schülerstraßenläufe usw, Bergläufe seit November 1973 zur Steineralm sowie den damals schwersten Fels-Berglauf-Extrem Deutschlands auf den Hochstaufen mit der Strecke 6 KM und 1200 Meter Höhendifferenz! Bald wagte sich der Club auch an die Ausrichtung von Berglauf-Qualifikationen für Franz Geigl den deutschen Leichtathletik-Verband zu Europa-

und Weltmeisterschaften! In früheren Jahren wurde auch noch der Predigtstuhl-Berglauf ausgetragen. Auch mehrfach wurden bayerische Berglaufmeisterschaften auf diese Berge veranstaltet. Am 18. Juni 2000 war der Skiclub Ausrichter der Deutschen Berglauf-Meisterschaften die am Predigtstuhl stattfanden. Bekannte Skisportler sind aus den Reihen des Skiclubs hervorgegangen, so wurde besonders in früheren Jahren eine exzellente Schüler und Jugendarbeit betrieben welche durch den früheren Sportwart Sepp Wendt sehr erfolgreiche Früchte trug! Der mehrfache Trickskiweltmeister Richard Schabl lernte von Kind auf das Skifahren beim

Skiclub. uch der mehrfache deutsche Skilehrermeister Schorsch Wieser setzte im Club Akzente! Im Seniorenskisport konnte Rudolf Schwarzgruber († 1997) mit drei Titel beim Seniorenweltcup ( H-75 ) den Skiclub ASV Piding hervorragend präsentieren. Am 7.11.1999 ging der Skiclub mit einer Homepage als erster Verein aus Piding und erste Abteilung des ASV Piding.

Auch der mehrfache deutsche Skilehrermeister Schorsch Wieser setzte im Club Akzente! Im Seniorenskisport konnte Rudolf Schwarzgruber († 1997) mit drei Titel beim Seniorenweltcup ( H-75 ) den Skiclub ASV Piding hervorragend präsentieren. Am 7.11.1999 ging der Skiclub mit einer Homepage als erster Verein aus Piding und erste Abteilung des ASV Piding ins Internet. Franz Geigl trat nach 20 Jahren erfolgreicher Arbeit am 16.5.2001 aus persönlichen Gründen zurück. Ihm folgte  Albert Kreil als Abteilungsleiter. Im Juli 2003 übernahm Udo Heusler die Leitung. Am 29.01.2009 wurde Armin Diebl zum neuen Abteilungsleiter gewählt. Am 30.11. 2015 wechselte die Abteilungsleitung auf Uwe Modelmog, der mit seinem neuen Team nun an die Führung des Skiclubs übernimmt.

ASV-Piding e. V. Skiclub | Alle Rechte vorbehalten © 2015